Brauche dringend einen Rat "lauter kleine Hubbl am ganzen Körper"

By Pearl | Ekzeme, Sommerekzem, Hautprobleme, Pilz, Fell, Mauke

Hallo zusammen,

ich brauche dringend eine Rat von euch. Also am Montag habe ich meine 5 jährige Friesen Stute Impfen lassen gegen Influensa Tetanus und Herpes vor 4 Wochen das erste mal da ich sie Grundimunisieren hab lassen.
Also am Montag das 2. mal Impfenlassen, die Tierärztin hat mir noch den Tipp gegeben ihr doch mal Leinöl zu geben und Leinsam weil sie Hautprobleme hat (schuppt sich öfters) und weil sie ein Wurm Problem hat deswegen den Leinsam. Ich habe ihr einen gekauft und am Mittwoch in der früh um 7 hat sie beides bekommen, um 3 uhr nachmittags bin ich dann in den Stall gefahren und gesehen das sie über all am Kopf lauter kleine Hubbel hat sogar bis in die Nüstern rein. Aber nur am Kopf. Sie hat sich aber auch nicht gekratzt, am Maul war die Haut richtig trocken und rau. Ich hab sie mit Melkfett eingeschmiert so alles kontrolliert war aber alles in ordnung.
Am nächsten Tag waren die Hubbel schon viel besser ich hab noch mal alles eingeschmiert und noch mal kontrolliert sie hat sich auch nicht gekratzt. Am Samstag hol ich sie von der Koppel und seh das sie sich über den Nüstern ganz aufgekatzt hat und seitlich am Auge ist das Fell ausgegangen ( was innerhalb einer Nacht passiert sein muss) dann hab ich sie untersucht und sie hatte jetzt auch an der Brust und zwischen den Beinen hinten diese Huppel und hat sich wie verrückt am Kopf gekratzt. ich hab sie bisschen mit Wasser abgewaschen am Kopf die offenen Stellen eingeschmiert das die Fliegen nicht so hin gehen und dann hab ich sie in die Box weil wir noch Heu machen mussten (sie machte einen sehr fiten eindruck ist mit auf der Koppel noch entgegen Galoppiert)
Naja 3 Stunden Später so um 5 uhr will ich noch mal nach ihr schauen und fass sie an und sie ist total heiß, … Fieber gebessen 40,3 ❗ ❗ ❗ ❗ ❗
Notruf Tierarzt angerufen der war dann bis um 7 uhr da, der hat dann noch mal Fieber gemessen 38,4 also wieder unten ❓ ❓ ❓ naja er hat sie untersucht die lympfknoten waren nicht dick aber verhärtet die hubbel haben ihm auch nicht sehr gefallen. Er hat ihr dann 3 Spritzen gegeben Antibiotika was fürs imunsystem und was gegen eine allergie. Er hat mir dann noch was da gelassen wenn sie noch mal Fieber bekommt zum senken und eine Jodwaschlotion wo ich heute das gesicht abwaschen soll. Was es jetzt ist kann er sich auch nicht erklären er denkt eine Bakterielle Infektion er denkt nicht das es von der Impfung an sich noch kommen kann weil sie so spät reagiert hat aber von dem Leinsam oder Öl kann er sich auch nicht vorstellen das sie so was bekommen kann. er denkt das durch die impfung das Imunsystem geschwächt ist und dann eben was ausgebrochen ist.
Jetzt soll am Montag meine Tierärztin noch mal kommen alles kontorllieren und ihr mal bult nehmen ob Selen und Zinkwerte alle ok sind und dann mal schauen

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Jetzt wollte ich mal fragen was ihr denket ob jemand schon mal das selbe hatte? Kann es eine verspätete Impfreaktion sein? aber bei der ersten hatte sie überhaupt nichts oder ist sie allergisch auf leinsam oder Öl???? ❓ ❗ das habe ich jetzt seit gestern weg gelassen.

Ich würde mich über viele Antworten von euch freuen

Liebe Grüße

  • maurits sagt:

    es kann eine Allergie sein, es kann ein Pilz sein, es können Milben sein, es kann alles mögliche sein. Es kann auch Zufall sein, dass es in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung aufgetreten ist. Ich würde deswegen nicht das Impfen bleiben lassen.
    Gegen das Wurmproblem hilft eher eine gezielte Gabe von Wurmkuren, statt Leinöl übers Futter.

    lg
    maurits

  • Pearl sagt:

    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort, also das mit der Wurmkur machen wir selbstverständlich auch nur das ergänzend eben dazu fütteren. also einen Pilz hat er eigentlich ausgeschlossen und Milben naja also sie steht noch mit 3 anderen Pferden zusammen den ganzen tag und die haben überhaupt nichts.
    Das impfen werde ich ich weiterhin machen nur diese Reaktion ist schon erschräckend wenn man nur wüsste von was sie kommt ❓

    Liebe Grüße

  • maurits sagt:

    die anderen müssen nicht zwangsläufig mit dem Pilz angesteckt werden. Und Milben gehen auch nicht an alle Pferde.
    EINE Wurmkur hilft bei einem massiv verwurmten Pferd nicht, das muss in Absprache mit dem Tierarzt engmaschig erfolgen.

    das von Dir beschriebene Szenario kann auch eine allergische Reaktion auf Insektenstiche sein, aktuell sind Kriebelmücken aktiv, die können so etwas auch auslösen. Der Speichel der Kriebelmücken ist hochgradig allergieauslösend. Einer meiner Friesen hatte vor Jahren mal einen allergischen Schock auf Kriebelmückenstiche, er hatte die Ohren zerstochen und entwickelte im Laufe des Abends eine Allergie darauf mit Luftnot, Fieber und massiven Schwellungen im Gesicht.

  • Pearl sagt:

    also das mit den kleine Kriebelmücken ist zurzeit echt ein Probelm bei uns! das kann sein!! ich würde sie ja gerne mit Fliebenspray einsprühen nur ich trau mich nicht nicht das ich dann alles noch schlimmer mache!?! also wenn dann nur auf das Fell nicht auf offene Wunden meinst du dan dann ich machen? ich habe ihr schon eine Ohrenhaube angezogen das sie schon mal nicht so in die ohren können.

    liebe Grüße

  • maurits sagt:

    ich würde die mit Wellcare präparieren, auch an den Ohren, da passiert schon nichts.

    lg
    maurits

  • >