Ausdecken – Winterfell… alles doof

By corolla | Archiv: Haltung und Pflege

Hallo allerseits,
es scheint eine traurige Zeit zu sein…
Sorry für die Überschrift!

Gestern war ich wieder mit meiner Stute in der Klinik, unsere Krankheitsgeschichte zieht sich ja leider schon über Jahre, auch wenn sie erst 6 ist.
An sich ist Frau Pferd recht fit bis auf die gestrige Diagnose: Arthrose am 1. Halswirbel, ziemlich sicher traumabedingt – unreitbar ;( .
Und auf ein Mal machen all ihre Eigentümlich- und Befindlichkeiten einen Sinn.
Ich werde evtl. noch etwas ausführlicher dazu schreiben, aber nun muss ich erst mal was fragen:

Frau Pferd ist nicht geschoren und mit einer Horseware Rambo mit Unterdecke (zur Zeit 100 Gramm zusätzlich, gesamt 200 Gramm Füllung) eingekleidet.
Nun habe ich mit ihrem Züchter telefoniert, der evtl. Interesse an ihr hat.

Sie hat sehr wenig Fell, deshalb habe ich sie auch noch nie geschoren.
Wenn ich ihr bei der aktuell recht milden Witterung die Unterdecke wegnehme, besteht dann die Möglichkeit, dass sie noch etwas Fell schiebt?

Falls der Züchter sie nimmt, nehme ich nicht an, dass er sie weiterhin eindeckt, deshalb wäre es mir lieb, sie hätte hierfür vielleicht etwas mehr Fell.

  • Avatar Geisterlicht sagt:

    Ach Gott, welche Diagnose nach der Odyssee 🙁 :hug:

    Manches Pferd schiebt Winterfell nach, manches nicht. Die beiden, die Ende November bei uns noch mal geschoren wurden, haben da schon wieder Fell nachgeschoben und zwar ordentlich. Ob die aber ohne Decke noch dichteres/längeres Fell bekommen, wage ich zu bezweifeln.

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Ist ja nun beinahe schon Januar, und ich denke die Temperaturen könnten in 1-2 Wochen schon empfindlich nach unten gehen. :denk:
    Vielleicht doch ein bisschen spät, um jetzt noch aufholen zu wollen, woran andere Pferde schon seit Wochen „basteln“.
    Bestünde denn nicht die Möglichkeit sie noch bis März bei dir zu lassen?
    Dann ist der gröbste Winter vorbei.
    Mir ist natürlich schon klar, dass finanzielle Dinge auch eine Rolle spielen. :S

  • Watson Watson sagt:

    oh, das tut mir sehr leid für dich.

    Ich denke aber auch, dass das nichts mehr wird. Das geschorenes Fell nachschiebt, ok, aber das die Stute jetzt noch Winterfell entwickelt, glaube ich nicht.

  • Avatar Diana sagt:

    Doch, die schieben nach und zwar sehr schnell.
    Vor Jahren habe ich unsere Pferde im Februar mal ausgedeckt, als es auf einmal sehr mild wurde.
    Die Pferde fingen an, abzuhaaren, alles sah gut aus.
    Da wurde es auf einmal wieder kälter und ich hatte keine Lust, wieder neu einzudecken.
    Innerhalb von etwa einer Woche hatten alle Pferde neues dickes Fell geschoben.
    Das ging wirklich sehr schnell.

  • Avatar Wumba sagt:

    Wir hatten gestern 10 Grad. Da braucht ein ungeschorenes Pferd keine 200g. Wenn das Wetter so bleibt, nimm doch wenigestens mal die 100g Unterdecke raus, wenn Du das Abdecken scheust.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Wo liegt das Problem?

    Ein Pferd kann doch sehr gut mit Decke auf die Weide :denk:

    Für mich wäre eher das Problem mit einem jungen Pferd mit nachgewiesener HWS-Arthrose zu züchten, wenn nicht absolute Gewissheit besteht, dass der Ursprung ein traumatischer Schaden ist.

    Gerade HWS-Schäden sind oft vererbt und bei vielen Linien munkelt man hinter der Hand von überproproportional vielen Wobbler (Ataktikern).
    So einen dann zu erwischen ist nicht schön :wacko:

  • Avatar corolla sagt:

    @Merlin: Das ist ein berechtigter Einwand. Deshalb habe ich die Klinik Burg Müggenhausen nun auch um eine Zweitmeinung gebeten, im Speziellen hinsichtlich Ursache (angeboren oder erworben) und Zuchttauglichkeit. Mit Stuten zu züchten, die vererbbare Veränderungen haben, finde ich selbst auch verwerflich.
    Dass sie aber in ihrem Leben schon wenigstens einen schlimmen Unfall mit evtl. Sturz, der laut TA in der Klinik wohl ursächlich ist, ist offensichtlich: Eine Narbe über der Röhre am Hinterbein vom Stacheldraht und 2 sauber gebrochene unproblematische Griffelbeine (alles von vor meiner Zeit).
    Ihre Mutter hatte der Züchter ja ihr Leben lang, und auch viele Fohlen von ihr, daher würde er mein Mädchen auch gerne nehmen. Und ihr Vater ging bis 19 im Sport, da ist auch nichts bekannt, dass die Nachkommen in irgend einer Weise problematisch wären.
    Genau wissen tue ich es natürlich nicht, deshalb hoffe ich, dass 2 Fachmeinungen dann eine gewisse Sicherheit bieten.

    Ich habe jetzt mal die Unterdecke weggelassen, ist ja immernoch mollig warm unter der Decke, mal schauen ob sich da was entwickelt.
    Und natürlich kann sie auch bis März oder länger bei mir bleiben. Auch wenn sie nicht mehr reitbar ist, ist sie doch nach wie vor mein großer Schatz… ;(

    Es wäre halt toll, wenn sie in Zukunft als Mamatier eine Aufgabe hätte und auf riesigen flachen Koppeln den lieben langen Tag durch die Gegend laufen könnte wie sie möchten. Zumindest die Koppeln könnte ich ihr hier in Südhessen leider nicht bieten.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Toll Corolla, das nenn ich verantwortungsbewusst handeln :resp: :friend:

    Ich für meinen Teil würde sie dann auf die Weide geben, eingedeckt, wie andere bereits erwähnten, 300 g/m2 muss es ja bei einem ungeschorenen Pferd nicht sein.
    Ich würde ihr die 200 grämmige Decke drauflassen.

    Ich wünsche dem Züchter, wenn alles i.O. ist, ein paar wunderbare und gesunde Fohlen, und dass die Stute als Mutter ihre Erfüllung findet :hug:

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Gibt es denn keine Chance, dass man wenigstens ein lockeres Freizeitpferd aus ihr macht? :seufz:
    Bisschen im Gelände reiten am langen Zügel oder so? Naja, geht vermutlich auch alles nicht, da die Schmerzen bei ihr allgegenwertig sind?
    Vielleicht könnt ihr euch auf einer anderen Weise arrangieren?
    Das ist echt traurig, insbesondere, wenn man sehr an einem Pferd hängt. :seufz:

    Ich würde es einfach darauf ankommen lassen, und die Decken weglassen.
    Und dann eben gut beobachten.
    Wenn sie tatsächlich anfängt zu frösteln mit der dünnsten Decke anfangen auszuhelfen.
    Pferde zittern sich warm. Wenn ihnen wirklich kalt ist, zittert die ganze Brust.
    Wenn wir frieren, frieren Pferde noch lange nicht.
    Versuchs doch einfach mal, ob sie noch Winterfell nachschiebt?
    Mehr als dass du dann wieder eindecken mußt, weil sie friert, kann ja schließlich nicht passieren. :hug:

    Wenn sie noch bis März bleiben könnte, würde ich es wie Merlijn machen und die Decke erstmal abspecken.

  • Avatar pequeno Querida sagt:

    Das ist höchstwahrscheinlich von Pferd zu Pferd ganz individuell.
    Du bist sehr verantwortungsbewusst und ich sehe eigentlich keinen direkten Handlungsbedarf ihr die Decke zu „klauen“.
    Ich halte nicht sehr viel von dem mal Decke, mal nicht. (bin wahrscheinlich „geschädigt“ 😀 Eine Einstellerin hat bei ihren Offenstallpferden mal eine, mal zwei Decken drauf, mal tragen sie bei 10 Grad zwei, dafür bei -5 keine :irre: ) Da bin ich dann lieber bei ganz oder gar nicht. Sehe das wie Merlijn, lass ihr doch ihre wie bislang drauf. Aus deinen Postings geht doch nicht hervor, dass dein Pferdchen sich in kürzester Zeit auf ein Leben als Zuchtstute ohne Decke draußen (warum lässt der Züchter ihr die nicht?) einstellen muss…
    Wenn jetzt schon März wäre, wärs was Anderes.
    Ob sie Winterfell nachschiebt :nix: Ohne Versuch werden wir das wohl nicht erfahren. Wenn ich tippen würde, tendiere ich eher zu nein.

  • Avatar Wumba sagt:

    Ich halte nicht sehr viel von dem mal Decke, mal nicht.

    Das ist ja auch nicht gemeint. Aber die Decken muss man man eh dem Wetter anpassen. Jetzt ist es einfach nicht kalt genug um die 200 oder 300er drauf zu lassen. Die schwitzen sich doch dumm un dusselig. Und wenn man jetzt bei 10 Grad Plus (eigentlich braucht es da ohne Regen bei einem ungeschorenen gar keine Decke) eine Schicht abnimmt, ist doch klar, dass man die dann auch runter lässt, wenn das Ziel abdecken heißt.

  • Avatar MerlijnCH sagt:

    Jetzt ist es einfach nicht kalt genug um die 200 oder 300er drauf zu lassen. Die schwitzen sich doch dumm un dusselig.

    öhmmm….das soll von Gegenden zu Gegenden verschiedenen sein.
    Wir haben hier z.B. Dauerfrost und nachts Temperaturen bei minus 9 Grad.

    Und selbstverständlich passt man die Eindeckerei an und davon gehe ich bei der TE einfach schon mal aus.

    Nur ich würde nicht mitten in der Wintersaison ein gewöhntes Eindeckpferd ohne Decke oder wie auch immer von jetzt auf sofort rausschmeissen. Und das ist ja wohl ihre Grundsatz-Frage.

    Nächste Saison mag das was anderes sein, aber nicht mitten in der Winter-Saison – sind aber nur meine „Zwanzig Rappen“ 🙂

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    @Corolla: Wie warm ist es denn bei euch zur Zeit?
    Hier wurden in Berlin gestern bis zu 12°C gemessen. Bin nun natürlich davon ausgegangen, dass es bei euch ähnlich warm ist.

  • Avatar Diana sagt:

    Falls der Züchter sie nähme, glaubte die TE nicht, dass er die Stute eingedeckt ließe.
    Also schon mal zwei Unbekannte in der Rechnung. 😉
    Vielleicht ließe er ja doch im ersten Winter die Decke drauf. Die Stute ist ja nicht tragend, die Decke würde von daher also kein Risiko darstellen.

    Die Stute bekommt immer recht wenig Fell und wird deshalb eingedeckt.
    Vorsichtsmaßnahme?
    Sollte sie als Zuchtstute laufen, wird nicht mehr eingedeckt. Das machen die wenigsten Züchter – warum auch.
    Die Stuten arbeiten ja nicht, sondern stehen im Winter in der Box/ im Laufstall mit Auslauf.
    Dann ist noch die Frage, ob die Stute in eine ganz andere Gegend umziehen würde – wäre das Klima rauher oder milder?

    Und nochmal meine Erfahrung – Tiere schieben Fell nach, wenn die Gegebenheiten es erfordern.

  • niphiem niphiem sagt:

    Ich antworte mal für Corolla, unsere Pferde sind nämlich Nachbarn 😀
    Tagsüber haben wir momentan 4-6 Grad, also nicht so warm.

  • Avatar Wumba sagt:

    Seit wann liegt Südhessen in der Schweiz….

  • Avatar corolla sagt:

    Sie ist eingedeckt, weil sie eigentlich geritten werden sollte und ich so das Scheren vermeiden kann.

    Nochmal ganz konkret: Sie hat im Moment eigentlich 200 Gramm Füllung drauf (100 Gramm hat die Rambo Califonia, 100 Gramm die Unterdecke).
    Da es die nächste Zeit laut Wettervorhersage keinen Nachtfrost geben soll, tagsüber so zwischen 5 und 10 Grad, werde ich nun die Unterdecke weglassen. Wenn ich den Eindruck habe, dass sie fröstelt, kann ich sie ja wieder einpacken, aber so hat sie zumindest eine Chance noch ein bisschen Fell nachzulegen, falls sie es überhaupt braucht.
    Schwitzen tut sie eingedeckt wie bisher allerdings nicht unter der Decke.

    Es gibt viele Unbekannte in der momentanen Sachlage, aber da mir Frau Pferds Wohl sehr am Herzen liegt, will ich schon mal vorbauen. Und außer spazieren gehen, laufen lassen oder Koppel soll sie eh nichts mehr machen, also würde ein bisschen Pelz nicht schaden.

    Und falls sich das ganze positiv entwickelt, nämlich in der Form, dass der Züchter sie wirklich übernimmt, dann gehe ich einfach stark davon aus, dass er sie im Februar/März bei sich braucht, dass sie frühestmöglich tragend werden kann oder?
    Ich habe von Zucht nicht so viel Ahnung, und vielleicht würde er ihr ja anfangs auch die Decke lassen, das wäre mir auch recht.
    Dass er sie später nochmal wieder eindeckt, glaube ich auch nicht, aber ich gehe mal davon aus, dass sich ihr Fell dann den Gegebenheiten anpasst.

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Seit wann liegt Südhessen in der Schweiz….

    :wacko: 8|
    Seit gar nicht :flucht:
    Aber Corolla und Niphiem wohnen beide in Südhessen :denk: :denk:

    Wie kommst Du auf Schweiz?? :blinzel:

  • July-Plankton July-Plankton sagt:

    Wumba meinte sicher Merlijn. 😛

  • Avatar Wumba sagt:

    Jetzt ist es einfach nicht kalt genug um die 200 oder 300er drauf zu lassen. Die schwitzen sich doch dumm un dusselig.

    öhmmm….das soll von Gegenden zu Gegenden verschiedenen sein.
    Wir haben hier z.B. Dauerfrost und nachts Temperaturen bei minus 9 Grad.

    Seit wann liegt Südhessen in der Schweiz….

    :wacko: 8|
    Seit gar nicht :flucht:
    Aber Corolla und Niphiem wohnen beide in Südhessen :denk: :denk:

    Wie kommst Du auf Schweiz?? :blinzel:

    Das galt dem Merlein. 😉

  • Avatar fichtefucht sagt:

    Aha 😉
    ich habs auf den beitrag von Niphiem kurz vor deinem bezogen, wo sie schrieb, die Pferde wären Nachbarn :daumen: :bite:

  • Avatar pequeno Querida sagt:

    Das ist ja auch nicht gemeint. Aber die Decken muss man man eh dem Wetter anpassen.

    Das ist ja auch nicht gemeint…Hier gehts schlichtweg nicht ums anpassen! Man sollte wohl den Beispielcharakter meiner Erfahrungsschilderung erkennen, denn um nichts anderes handelt es sich :ja:

    Jetzt ist es einfach nicht kalt genug um die 200 oder 300er drauf zu lassen. Die schwitzen sich doch dumm un dusselig.

    Auch das mag sehr individuell zu handhaben sein. Alter, Gesundheitszustand, Arbeitsintensität usw. und so fort.

    Nur ich würde nicht mitten in der Wintersaison ein gewöhntes Eindeckpferd ohne Decke oder wie auch immer von jetzt auf sofort rausschmeissen. Und das ist ja wohl ihre Grundsatz-Frage.

    Und ganz genau dieser Meinung bin ich auch! Für mich ebenso ein No go.

  • Avatar Wumba sagt:

    Ach Gottchen, sollte man? Doch: hier geht es schlichtweg ums Anpassen und eben nicht darum, das jemand hirnloses Decke drauf, Decke runter betreiben will, wie in Deinem Beispiel (habe ich erkannt, dass das ein Beispiel war, tolle Leistung, gell?). Und die aktuelle Wetterlage hier (bei der TE) passt mit der neuen Situation und den neuen Wünschen der TE zufällig prima zusammen.

    Vielleicht wendest Du einfach Deine selbst gepriesene Situationsabhängigkeit auf den Fall an.
    Es geht nämlich weder um Decken-Dogmatik noch darum ein geschorenes Pferd Knall auf Fall bei Minusgraden ungedeckt in den Schnee zu stellen.

    Man kann die Decke rauflassen. Man kann aber bei der aktuellen Witterung durchaus guten Gewissens abbauen, wenn das nun mal den neuen Bedürfnissen entspricht. Da braucht die TE nun wirklich kein schlechts Gewissen zu haben, das zumindest zu versuchen.
    Sollte das Pferd nicht nachschieben oder frieren, kann man immer noch drauflegen. Und das hat dann noch lange nichts mit dem sinnfreien Getue aus Deinem Beispiel zu tun.

  • Avatar corolla sagt:

    Wumba beschreibt das sehr treffend. Ich habe sicherlich nicht vor von jetzt auf gleich ein Ohne-Decke-Tag-und-Nacht-Koppel-Pferd aus ihr zu machen. Ich würde nur gerne etwas in Richtung „die Umstellung ist nicht so groß“ vorbereiten, und da schien mir das mit der Decke aufgrund der aktuellen Wetterlage naheliegend.

  • >