Neclipse der Wilde

By Ive | Pferde ab 4 Jahre

Hallo Ihr Lieben.

gestern Abend (eigentlich nachts um 12 😀 ) rollte mein Wildtier auf den Hof.
1,60m groß, 4 1/2 Jahre alt,vor vier Wochen gelegt und aus Malaga !

Wir warteten und warteten…. :rolleyes: Bis er dann endlich nach viel telefoniererei und gelotse aus seinem LKW stieg. Er war echt total ruhig- weder geschrien, noch getänzelt.

Haben ihn dann in seine Box gebracht, wo er direkt fraß,pinkelte und trank (aus dem Eimer, die zischende Selbsttränke ärgert ihn):D

Sind dann irgendwann gegen halb 2 nach Hause gefahren mit einem guten Gefühl.

Heute bin ich dann um halb 9 im Stall aufgekreuzt, weil meistens gegen 8 rausgestellt wird, ich mir aber erstmal anschauen wollte wie er drauf ist und ihn erstmal was laufen lassen wollte vor der “Feuerprobe Wiese”. :panik:

Was tun wir also: holen das völlig aufgeregte Pferd aus der Box ( die anderen waren sooo rücksichtsvoll und haben ihn alleine gelassen :doh: )und putzten,redeten ihm gut zu und schnallten ihm den Kappzaum an.
Er war sobald ich ihn in der Hand hatte wieder die Ruhe selbst und genoss das Putzen etc.

Dann schnallte ich ihm die Longe an, und stiefelte richtung Platz-alles noch kein Problem.
Er bockte was rum, alles aber kontrollierbar, bis sich irgendwie ?( die Longe löste und Misseux dann geradewegs richtung Stutenwiese rannte… Hatte ihn dann schnell wieder und habe noch was geführt.
Da so viel los war und die anderen sich ja eher über Probleme freuen statt mal zu helfen oder Rücksicht zu nehmen , hab ich ihn dann erstmal wieder in seine Box gebracht.

Da drehte er natürlich etwas am Spieß. Bin dann den Strom testen gegangen um ihn dann nach ausgiebiger Prüfung rauszustellen :whistling: . ( Seine Wiese grenzt an eine der Wiesen des anderen Stalls wo überwiegend Wallache drauf stehen, und an eine von uns wo auch ein 5 järiger Wallach drauf steht.) Er ging natürlich erstmal seine Nachbarschaft begrüßen und hat einen Tanz da veranstaltet , nach dem Motto “ich bin der aller-aller Schönste”. Hat dann n paarmal eine gewischt bekommen und dann war Ruhe am Zaun. Er trippelte dann noch eine Weile vor sich hin um dann in wildes Gewälze zu verfallen. (Durfte er in Spanien scheinbar nicht) Er war so wild auf den Staub und das Gerolle, dass er sogar das Fressen und Wälzen kombinierte :rolleyes:

Er war dann knappe 3 Std draußen auf eine kahlen Wiese ❗ Tat ihm sichtlich gut!!!

Als er dann reinkam, war wieder kurzes Geschreie , bis die anderen auch eingesammelt wurden. Danach widmete er sich seinem Heu und den Boxennachbarn.

Wir haben also den schrecklichen ersten Tag mit Bachblüten (Pferd und ich ) überstanden. :hurra:
Es kann ja nur besser / ruhiger werden :denk:

Er bekommt jetzt erstmal nur Berge an Heu, und Pellets+St. Hippo.
Haben Eure das flott gelernt mit den Tränken? (er trinkt die Reste aus, drückt aber nicht…)

Morgen werde ich wieder früh hinfahren und selbst rausstellen. (nehme dann vorbeugend Rescues 😉 )
Jetzt esse ich erstmal ein paar Spaghettis zum Frühstück und dann gehts gegen 20 Uhr nochmal zum Herr Möchtegern-Hengst….

Sind Kinder eigentlich auch so anstrengend ? Ich habe selten so zwischen Angst(um Ihn), Wut, und Glücklichkeit geschwankt… :ostern:

(160) comments

Add Your Reply
>