Merlin – der Braune Friese

By Punzel | Pferde ab 4 Jahre

So .. nun werd ich Merlin und mich doch auch mal hier verewigen 🙂

Merlin ist ein 12 jähriger Friese-Trakehner Mix und ich reite ihn jetzt seit gut einem knappen Jahr :hurra: Er ist ein Schisser, ein Dickkopf, und trotzdem toll! :love: Es ist halt eine ehrliche Sau ^^

Als ich Merlin anfing zu Reiten, kannte er nicht wirklich was V/A ist. Er rollte sich permanent ein, auch wenn ich nur mal überstreichen wollte oder auch die Zügel aus der Hand kauen lassen wolle.. er biss sich quasi in die Brust.

Ich Januar diesen Jahres fing ich dann mit Dressurstunden an.. und es besserte sich eigentlich immer zu mal zu mal.. Er lernte langsam wieder die Nase lang zu machen.

Im März sah es dann so aus …

Mitte März fühlte ich mich wieder wie ein frischer Anfänger.. Warum? Reiten mit Sticks …

…. Zwei Sticks deshlab, das ich lerne wie die Vorderbeine von Merlin sich bewegen. Um später mit minimalen Hilfen zu wissen, so gehen die Bein und so muss ich meine Hände nachgeben oder nicht. Das schwierigste dabei ist, Sticks, Hände, Bein richtig zu koordinieren, da ich mich der Hand so gehen muss wie das Bein geht. Ein Beispiel: Reite ich einen Zirkel, ist die äußere Hand mit dem Stick an der Schulter von Merlin – meine innere Hand, der innere Stick zeigt Merlin den weg nach innen und ich zeige auch mit meinem Körper nach innen.

Wir versuchten eine Kurzwehrt, damit ich die Abläufe der Beine verstehe und es funktionierte ein wenig. Zwischenzeitlich kamen mir Zweifel an dem ganzen und ich dachte, das ich es total falsch machte. Wir gingen über in Viereck verkleinern. Was dann aber wieder in die Kurzkehrt ging – war für mein Nichtverstehen – einfacher *lach*

Dannach ging es auch wieder in den Trab und auf den Zirkel, Zirkel verkleinern und vergrößern und da konnte ich Merlin mit dem äußern Stick einrahmen und ich merkte was die Sticks bewirkten. Sobald der Stick an Merlins Schulter kam, wich er in den Zirkel hinein und beim Zirkel vergrößern der innere Stick bewirkte genau das selbe nur drückte es ihn hinaus. Dann ging es noch einpaar mal durch die diagonale, wobei beide Sticks von der Schulter sind um nichts zu blockieren.

Dann kam Mitte Mai für uns beide eine Phase die ich nicht hätte unbedingt gebrauchen hätte müssen.
Auf einem Turnier fing er an, mir über die Schulter abzuzischen – wo doch vorher alles so positiv war. Es alles so gut gelaufen ist im Trianing. Nein, am Turnier dreht Merlin auf .. Nicht nur das er abzischte, NEIN – ich ritt auch die anderen Reiter förmlich um. Peinlich und eine persönliche Horrorvorstellung :S
Von der Dressurprüfung möchte ich jetzt nicht wirklcih viel Schreiben – nur ich gab rechtzeitig auf, bevor ich meiner Mitreiterin noch die Prüfung versaut hätte…
Daheim wieder auf dem Heimischen Platz.. wusste Merlin wie er bei mir durchkommt.. einfach ab über die Schulter. Was riesige Disussionen und Zauber auslöste. Irgedwann hatte ich die Nase voll (bin eigentlich im Springparcour zuhause) – SCHEISS Figurenreiterei.. dachte ich mir und bin somit ins Gelände raus.. hier und da mal eine Natursprunge genommen und die ganze Dressurreiterei sein gelassen.

Bis vor letzter Wolche meine Freundin und RL zu mir zum Unterricht kam. Halt mal so um zu gucken.
Es fing an wieder Spass zu machen, wobei Merlin wieder seinen Friesenkopf durchschlagen musste (gibt ein andere Thread davon 🙂 ) aber es fühlte sich doch besser an wie sonst..

Irgendwie machte es wieder Spass….

Und am gestrigen Freitag, war es wie es mal war :love: :love: :love: :love:
mein Merlin ist wieder da..

Ich bin sehr gespannt wie es bei uns weiter geht und was ich sonst noch so berichten kann 🙂

LG

(5) comments

Add Your Reply
>