Hallo ihr Lieben,
Ich habe mich dazu entschlossen auch mal einen Thread für meine Stute zu eröffnen, um unsere gemeinsamen Fortschritte festhalten zu können und von euch neue Anregungen und Meinungen zu erhalten.
Erst mal zur Maus, sie ist jetzt 7 Jahre alt und seit etwas mehr als 2 Jahren bei mir. Gekauft habe ich sie in einem weniger guten Zustand, die Arme hatte ein Jahr ausschließlich in einer dunklen, fensterlosen Box gestanden, weil ihr Züchter seine Zucht aufgegeben hatte und sie als einziges Pferd übrig blieb. Er musste seinen Hof verkaufen und deshalb stand sie in bei ihm zuhause in einer Art ausgebautem Schuppen ohne Kontakt zu anderen Pferden.
Ihr Allgemeinzustand war dementsprechend auch etwas verwahrlost, sie war sehr dünn, hatte kaum Muskulatur und ihre Hufe sahen nach einem Jahr ohne Schmied aus wie Entenschnäbel. So etwas hatte ich noch nie gesehen und für mich war sofort klar, dass da etwas passieren musste.
Dazu muss man sagen, dass ich erst 15 war und Carina nur dreijährig eine dreimonatige Grundausbildung genossen hatte und sonst mehr oder weniger nur rumgestanden hatte.
Als erstes Pferd hatte ich mir damals etwas völlig anderes vorgestellt, aber ich konnte sie auch nicht ihrem Schicksal überlassen. Also habe ich sie 3 Wochen auf Probe zu mir in den Stall geholt, natürlich nicht ohne das vorher mit meiner Reitlehrerin abzusprechen. Und was soll ich sagen, sie blieb.
Ich hatte zwar Zweifel, ob ich das alles hinbekommen würde, aber es war von vorneherein klar, dass ich das nicht alleine machen konnte und meine Reitlehrerin machte mir Mut und sagte mit ihre Unterstützung zu.
Und so versuchen Carina und ich vom ersten Tag an, ein Team zu werden 🙂
Kurz zur Ausbildung: Wir haben angefangen mit viel Longieren und Bodenarbeit, um das Vertrauen zum Menschen wieder aufzubauen und vor allem um Muskulatur aufzubauen. Zudem ist meine Reitlehrerin sie das erste Jahr über 3mal in der Woche geritten und ich bekam noch 2mal Unterricht. Wir machten viele Fortschritte und auch Rückschritte- wie das eben so ist beim Reiten 🙂
Ein Stallwechsel letztes Jahr brachte bei Carina einen erhofften charakterlichen Umschwung, sie legte ihre vorher nervöse und schreckhafte Art weitgehend ab und seit dieser Zeit macht die Arbeit mit ihr nur noch Spaß.
Highlight unserer Reiterei war ein Reitkurs bei Michael Putz dieses Jahr, der uns nochmal ein großes Stück weitergebracht hat.
Ich muss sagen, dass ich meine Entscheidung nicht bereue, mich gerade für dieses Pferd entschieden zu haben, denn ich habe in unseren 2 gemeinsamen Jahren so viel von ihr gelernt, auch wenn ich oft so meine Zweifel hatte, ob ich der Herausforderung junges, nervöses Pferd als unerfahrener Reiter überhaupt gewachsen bin.
So das war es erst mal zu uns, jetzt lasse ich Bilder sprechen 🙂
Von der Anfangszeit habe ich leider keine Bilder, aber ich denke man kann auf dem ersten Bild erahnen wie sie mal ausgesehen hat!

(30) comments

Add Your Reply
>