Arglistige Täuschung? Pech mit privater Uni.

By Zügellos | Archiv: Smalltalk

Hallo liebes Pforgvolk, hat jemand eine Idee zu Folgendem:

Töchterchens Traum Studium Tourismus/Eventmanagement. (An staatl. Univers. keine Studiengänge).

Starpferd: Helena schwarze PRE Stute

Spanische Traumpferde

Dein eigenes Jungpferd nachziehen aus einer spanischen Traumstute? Bereits ab 1.500 € (mit Schutzvertrag).

Private Hochschule gefunden, einigermaßen bezahlbar, da gemeinnützig. Töchterchen freut sich wie blöde, meldet sich an, wird genommen, Studienbeginn 15.10.2010.

Und dann der Schock ;( Tochter beantragt BAfög und legt der Hochschule ein Formular zum Ausfüllen für’s BAfög vor.

Daraufhin die Aussage der Uni: nö, ist ein Teilzeitstudium, dafür gibts eh kein BAfög. ja, ähm, wir unterrichten aber schon Vollzeit, aber die Akkreditierung ist erst beantragt, wann das durchkommt kann niemand von uns sagen. Die Hochschule hat uns die ganze Zeit glauben lassen, es handele sich um ein Vollzeitstudium, ist nur zufällig aufgrund des benötigten Formulars „aufgeflogen“, dass dem nicht so ist. Gespräch mit Studienberatung: Hände weg von diesem Studium :panik:

Das Ende: keinen Studienplatz, 1 Jahr in den Sand gesetzt :motz:

Frage: meine Tochter fühlt sich arglistig getäuscht, wer von euch würde was unternehmen :denk: :nix:

  • anchy anchy sagt:

    Ja, ich würde zu einem Anwalt gehen, schon alleine, damit nicht noch andere geschädigt werden.
    Für Euch wird es nichts nutzen, das Jahr ist verloren und muß jetzt irgendwie sinnvoll gefüllt werden.
    Mensch, Deine Tochter ist jetzt sicher sehr enttäuscht, aber alles ist zu irgendwas gut im Leben.

    Liebe Grüße

  • Zugellos sagt:

    Ja, gehen zum Anwalt. Ich denke, das muß Konsequenzen haben für die Uni. Hoffe auch auf eine Entschädigung für meine Tochter, aber das wird vermutlich schwierig 8|

  • Classis sagt:

    Informieren beim Anwalt würd ich mich schon denke aber da besteht nicht viel Chance. Deiner Tochter würd ich raten sich noch schnell nach einem Jahrespraktikum umzusehen.

  • Marlo sagt:

    Es gibt leider sehr vieler solcher „Unis“, die in Wirklichkeit gar keine Unis sind….
    Das findet man meist raus,wenn man sich die Abschlüsse ansieht, die man dort erreichen kann und sich die AGBs genau durchliest.

    Deshalb fürchte ich auch, dass ihr mit „arglistiger Täuschung“ nicht viel Erfolg haben werdet.
    Kannst mir ja mal per PN schicken, um welche „Uni“ es sich handelt. Vielleicht kann ich da noch mehr zu sagen.
    Ich hatte mich nämlich mal im Rahmen eines berufsbekleitenden Studiums beim Arbeitsamt informiert und dabei kam raus, dass es außer der Fernuni Hagen eigentlich keine zugelassenen (sprich staatlich anerkannten) Unis für Fernstudien gibt. Ähnlich verhält es sich mit den privaten.

  • blub sagt:

    Hat deine Tochter an den staatlichen Unis keinen Platzt bekommen oder habt ihr gar keine gefunden, die den Studiengang anbietet? Wenn sie das weiterhin machen will, sollte sie vielleicht mal bei einer großen Messe anfragen, ob sie dort für ein Jahr arbeiten kann und sich dann an den FHs umsehen. Da wird dann auch die Berufserfahrung mit angerechnet.

  • Zugellos sagt:

    Classis und blub, danke für eure Tipps :thumbsup:

    McFlower, das ist nur Tourismus, sie sucht schwerpunktmäßig Eventmanagement 🙂

    Marlo, Abschluß ist B.A. PN an dich.

    Gehe dann ersteinmal auf Suche nach einem geeigneten Anwalt, mal sehen, was der dazu sagt.

    Alternativ soll nun Herzenswunsch Nr.2 anvisiert werden (als Zwischenlösung) Auslandsaufenthalt in Spanien, mit Pferd :panik:

    Neiiiiin, das geht gar nicht, ich bekomme Entzugserscheinungen :daumen:

  • Ive sagt:

    Schreib mir doch bitte auch ne PN mit dem Namen der Uni….Studiere auch an einer dieser „Privatunis“…und bin nicht sooo begeistert 8|

  • SCHORSCH sagt:

    1 Jahr in den Sand gesetzt :motz:

    das Jahr ist verloren

    man kann garnicht ein Jahr „verlieren“ – die sind alle noch da 😉 Deine Tochter hat nur Zeit für die Orientierung gewonnen – und wenn die Mutti schon beim Gedanken an Auslandsaufenthalt Entzugserscheinungen bekommt, dann ist es sicher ganz gut, daß das Mädel sich abnabelt :eye:
    -erstmal raus in die Welt mit der jungen Dame!

  • Zugellos sagt:

    @SCHORSCH, nö, das Jahr ist noch da 🙂 allerdings war die Orientierung abgeschlossen und in der großen weiten Welt war sie auch schon. Aber du hast Recht, von beidem kann man nie genug bekommen. Die Entzugserscheinungen galten dem Pferd :tuete: :ostern:

  • SCHORSCH sagt:

    AHA! Deshalb die Sache mit der Entschädigung….. damit die Mama endlich auch ein Hottehü bekommt und Töchterchen mit dem anderen reitbaren Untersatz in die Welt ziehen kann 😀 😀 😀

  • Zugellos sagt:

    SCHORSCH, du hast ja Ideen… 😀 Glaube allerdings kaum an Entschädigung und das Hü ist eh nicht zu ersetzen und darum werde ich ein Machtwort sprechen, das Hü muß hier bleiben :bite: Gibt es doch in Spanien auch so viele schöne Hü’s 8)

  • >