Alta Escuel Sattel wurde vom Sattler verkauft u. angepaßt, nun drückt Sattel am Widerrist, habe ich ein Rückgaberrecht?

By Malaga | Ausrüstung

Diese Seite bewerten

Hallo zusammen,

bin ziemlich verzweifelt und brauche euren Rat!
Vor 6 Wochen habe ich mir von einem Sattler einen Kommissionssattel(Alta Escuela von Ludomar) gekauft u. auf meinen PRE Wallach anpassen lassen, da der alte Peistige Trekker Sattel laut Fachleuten auf die Schulterdes Pferdes drücken würde (Pferd hat allerdings nicht darauf reagier)t.
Nun wurde der Sattel extra umgepolstert u. vorne erhöht und das Pferd hat nach nun 4 Wochen unter diesem Sattel einen richtigen Sattelzwang entwickelt.
Ich holte den Tierarzt u. der teilte mir mit, dass der Sattel vorne auf den Widerrist drücke u. viel zu eng sei. Man können ihn auch nicht höher legen lassen.
Außerdem habe ich selber totale Knieschmerzen bekommen.
Der Sattler hat mir nun einen Stocksattel zum Probieren da gelassen, aber der ist mir viel zu hart u. ich habe auch den Eindruck, dass mein Wallach wieder nicht begeistert ist.
Ich reite nun zunächst wieder mit dem Prestige Trekker, da dieser weniger Probleme verursacht.
Habe ich nun das Recht mein Geld zurück erstattet zu bekommen? Einen anderen Sattel kann er mir wohl nicht anbieten u. mein Vetrauen ist nun völlig verloren. Umändern kann man laut Tierarzt u. wegen meiner Knie auch nicht!
Wie und wo kann ich den Alta Escula Sattel verkaufen? Im Internetauktionshaus liegt er deutlich unterm Wert!
Bevor ich das Geld nicht zurück habe, kann ich keinen neuen Sattel anschaffen.
Im Stall teilten mir viele Menschen mit, dass es sehr schwierig sei für einen PRE einen passenden Sattel zu finden.
Welchen Sattel speziell fürs Gelände könnt ihr empfehlen? Gibt es einen guten Sattelhändler in NRW der sich speziell mit PREs auskennt? Oder kann ich den prestige Trekker weiter nutzen obwohl er deutlich über der Schulter liegt(z.B. mit dickerem Pad darunter?)

Würde mich über jeglichen Rat von euch freuen, da ich echt verzweifelt bin. ;(

  • Avatar St. Lucia sagt:

    Du schriebst, der Sattler hätte den Sattel in Kommission gehabt. Dann kann er ihn also gar nicht zurückgeben!

    Normalerweise hat er ein Nachbesserungsrecht.

    Aber ich verstehe das nun so, dass der Sattler den Sattel nur vermittelt hat. Daher ist er auch nur für seine Arbeit (aufpolstern und ändern) haftbar zu machen.

    Ich finde nicht, dass die Ludomars bei ebay für zu wenig weggehen! Eher im Gegenteil! Denn die kosten neu doch deutlich unter 1.000 Euro. Ich habe meinen neuwertigen Ludomar über ein Kleinanzeigen Portal für schlappe 300 Euro ergattert….

    Ich denke, Du solltest Dich mit dem Sattler einigen. Vielleicht kommt er Dir entgegen, wenn Du bei ihm einen anderen Sattel kaufst!

  • Avatar Malaga sagt:

    Der Sattler kann den Sattel laut Tierarzt nicht mehr höher setzen.
    Der Sattler war nun da und hat mir tatsächlich nur einen einzigen Sattel im Tausch anbieten können.
    Der Sattel ist mir extrem unbequem u das Pferd wirkt auch unglücklich damit.
    Ich finde da müßte er mir schon ein wenig mehr Auswahl bieten.
    Auch wenn es sich um einen Sattel in Kommussion handelt, könnte er den Sattel zurücknehmen und in seinem Geschäft zum Kauf anbieten, da er mit gebrauchten Sätteln handelt.

    Ich habe den Sattel nun mal ins Internet gesetzt.
    Naja, nun muss mein Wallach solange mit dem vorherigen Sattel geuzten werden bis ich den Ludomar abgegeben habe.
    Es ist schon eine schwierige Sache und der leidtragende ist das arme Pferd.

  • Avatar eike sagt:

    Hallo Malaga,

    also der Sattler hat das Recht den Sattel nachzuarbeiten. Wenn er das nicht kann muss er ein Angebot machen, entweder er nimmt den Sattel zurück oder er bietet einen anderen an. Wenn Dir der andere Sattel nicht gefällt, dann ist das nicht sein Problem. Wenn er kulant ist versucht er Dir aber trotzdem Dir Weiterzuhelfen.

    Bei den Spaniern ist der kurze Rücken manchmal halt ein Problem. Aber auch hier gibt es Sättel die passen.

    Es ist halt die Frage was man will und braucht.

    Ich wolte gerne einen Barock aussehenden Sattel, mochte aber das Sitzgefühl nicht. Für mein Gewicht brauche ich einen Sattel mit einer großen Auflagefläche. Diese Sättel sind aber meist recht lang. Ich habe mir im Laden einige Sättel angeschaut und probegesessen und am Ende habe ich einen Sattel bauen lassen, der allem Gerecht wird.

    Also das ist etwas schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal. Ich hab e Vaquera Kissen, wegen der großen Auflagefläche, der Grundsattel ist der Sommer Marakesh (kurzer Sattel) den habe ich dann mit einem Barocken Sattelblatt und einer Wulst (statt vorderer Galerie) fertigen lassen. Damit man nicht so das Problem hat mit dem Stuhlsitz, habe ich nur eine kleine Galerie und darunter Pauschen, wie beim normalen Sattel.

    Ich habe nach einem Jahr eine Sattelmessung machen lassen um sicher zu gehen, dass der Sattel auch sitzt und passt. Dabei wurde er minimal korrigiert.

    Gekostet hat das nicht mehr als nen guter Sattel von der Stange, vom gleichen Hersteller.

    Wenn Du magst ruf mich gerne an, ich nenn dir meinen Sattler des Vertrauens.

    Grüßle
    Eike

  • Avatar Malaga sagt:

    Hallo Eike,

    danke für Deine Info!
    Ich habe beim Besuch eures Hofes Deinen Sattel gesehen und fand ihn sehr schön. Er ähnelt meinem bisherigen Sattel Prestig-Trekker ein wenig.
    Leider paßt dieser nicht, da er zu grroß ist und vorne auf die Schulter drückt.
    Dein Sattel hat bei dem umrüstungsaufwand sicher sehr viel gekostet! Aber ich rufe Dich mal an wegen der Adresse Deines Sattlers, bei der Aktion muss er ja wirklich gut sein!.

    ich muss allerdings sehen, dass ich zuerst den ludomar verkauft bekomme, da mir sonst wirklich das Geld fehlt. Einen großen Verlust werde ich sowieso machen.
    Der Sattler hat sich bisher auch nicht viel mühe gegeben mir zu helfen, nur einen Stocksattel hat er mir angeboten. Damit kann ich nicht anfangen!

    Viele Grüße und danke für den Rat, ich melde mich bei Dir!

  • >