Abstammung

By Friese Roy | Zucht

Diese Seite bewerten

Hallo mal an alle! 😉

Wie die meisten ja schon wissen, hatte meine süße Schwarznase beim Kauf keine Papiere dabei. Was ich aber mit bekam war ein holländischer pass und seine Chipnummer. Also geshipt ist er schon mal. Jetzt meine Frage..

Ist es möglich das man die Abstammungspapiere nachträglich anfordert?? Bei den normalen Warmblutrassen ist dies ja möglich, da die meisten ja einen Brand haben und mit dem kann man es dann zurück verfolgen. Aber wie is es jetzt bei den Friesen? Würd mich nämlich schon irgendwie interessieren von wo er raus is. 😉 Danke schon mal!

GLG Roy 🙂

  • Avatar Sichelohr sagt:

    Hi!

    Wurde der Pass von einem Zuchtverband ausgestellt?
    Normalerweise klebt dann auf der ersten Seite ein Auszug aus dem Fohlenbuchregister.

    Wenn er beim KFPS gechipt wurde, ist er dort auch registriert.
    Das Papier bekommst Du, wenn Du Mitglied bist.

    Du kannst mir die Chip- Nr. Gerne per PN schicken, dann schau ich mal nach, ich bin Mitglied.
    Kann aber evtl bis zum WE dauern.

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Hallo Sichelohr,

    wow das wäre ja wirklich super wenn du mir das nachschauen könntest. :hurra:

    Ich werde dir einfach alles per PN schreiben was ich so aus dem Pass entnehmen kann. Was ich gesehen habe ist auch der Züchter eingetragen. Aber muss dann mal genau nachschaun. Super vielen Dank!! 🙂

  • Avatar Sichelohr sagt:

    Ja, mach mal.

    Wie gesagt, kann bis zum WE dauern.

  • Avatar Medusa888 sagt:

    Wie die meisten ja schon wissen, hatte meine süße Schwarznase beim Kauf keine Papiere dabei. Was ich aber mit bekam war ein holländischer pass und seine Chipnummer. Also geshipt ist er schon mal. Jetzt meine Frage..

    Ist es möglich das man die Abstammungspapiere nachträglich anfordert??

    Die Papiere gehören mit dem Impfpass zum Pferd und sollten eigentlich immer zusammen aufbewahrt werden. Von daher ist es schon bemerkenswert, dass Du sie nicht bekommen hast. Und ebenfalls würde mich der Pass interessieren. Normalerweise stehen zumindest die groben Daten zur Abstammung auf der ersten Seite.

    Das Papier wird vom KFPS ausgestellt und verbleibt im Eigentum des Verbandes. Somit kann Dir der KFPS auch gegebenenfalls ein neues Papier bei Verlust des alten ausstellen. Das ist etwas umständlich. Du musst in jedem Fall nachweisen können, dass Du das Pferd rechtmäßig erworben hast. Normalerweise wird nämlich der Besitzerwechsel auf eben jenem „Papier“ eingetragen.

    Ich würde Dir in diesem Fall trotzdem empfehlen, die Chipnummer des Passes mit Deinem Pferd zu vergleichen. Chiplesegeräte hat jeder Tierarzt.

  • Avatar Weltsje sagt:

    Von welcher Organisation wurde der Pass ausgestellt?

    Wenn der Friese keine Papiere hat, würde ich davon ausgehen, dass der Pass von der KNHS, nicht vom KFPS ausgestellt wurde. Die KNHS entspricht der deutschen FN. Damit hätte sich die Frage nach Papieren dann vewrmutlich erledigt.

    Warum fällt Dir erst jetzt auf, dass Du keine Papiere für Dein Pferd bekommen hast? Wurde Dir eine bestimmte Abstammung genannt bzw. steht sie in dem Pass oder wurde das Pferd verkauft mit Vater und Mutter unbekannt?

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Also nachweisen kann ich es auf alle Fälle das ich ihn rechtmäßig erworben habe. Der Verkäufer hat hier wohl einen Kaufvertrag ausgestellt. Der Verkäufer von dem ich ihn habe hat ihn damals mit 2 Jahren von Holland gekauft.

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Auch in Holland gibt es Friesen ohne Papier und auch diese werden gechipt und besitzen einen Pferdepass.

    In holland gibt es auch Friesen mit Papier die dem Pferd garnicht gehören , selbst schon gehabt.
    Chipnummer aus dem Papier und Chip im Pferd passten nicht zusammen.

  • Avatar Friese Roy sagt:

    @ Weltsje : Nein aufgefallen ist es mir nicht erst jetzt wusste es ja schon beim Kauf 🙂 . Ja genau im Pass steht Vater und Mutter unbekannt und dachte ich frag jetzt mal nach ob es überhaupt die Möglichkeit gibt dies noch nachträglich herauszufinden.

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Sooo.. ich hab jetzt mal genauer in Roys Pass rein geguckt unb hab gesehen das ein Stempel von der GCDHA drin ist (Gypsy Cob and Drum Horse Association – Nederland) Kann mir einer vielleicht sagen was das genau ist? Hab jetzt mal die Homepage gefunden: http://www.gcdha.nl/ So langsam frag ich mich echt ob Roy überhaupt ein Friese ist. :nix: Naja aussehen tut er zumindest wie einer und seine Größe von 1,70 spricht ja auch für ihn. Was ich mir eher vorstellen kann is das vielleicht sein Papa kein reiner Freise war.

  • Avatar FlickaTaraLuna sagt:

    Gypsy Cob – Tinker
    Drum Horse – Tinker x shire horse

    Wäre es denn so tragisch wenn er kein reiner Friese ist ?

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Nein natürlich nicht! 🙂 Mir ist ganz egal was er für eine Rasse ist – er ist schließlich mein Baby. :hug:

    Naja auf alle Fälle werde ich jetzt bei diesem Verband mal anfragen ob die vielleicht was von seiner Abstammung wissen, bzw.

    ob sie wissen obs da Papiere gibt. Finde das ganze jetzt irgendwie echt spannend! 😀

  • Avatar Weltsje sagt:

    Drum Horse – Tinker x shire horse

    Ganz so einfach ist das, wenn man sich den Rassestandard der „GCDHA“ durchliest, nicht. Für die Zucht von Drumhorses werden danach Gypsy Cobs, Shires, Clydesdales und Friesen gebraucht.

    @ Roy: Wie schon an anderer Stelle geschrieben, bevor Du in umfangreiche Recherchen bezüglich der Abstammung Deines Pferdes einsteigst, solltest Du kontrollieren, ob die Chipnummer des Passes auch zu Deinem Pferd gehört :denk: .

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Sooo.. also die Chipnummer passt auf alle Fälle mal und deshalb hab ich mich auch gleich an den Verband gewendet.

    Und sie haben mir auch gleich sehr freundlich und ausführlich zurück geschrieben was sie wissen.

    Seine Eltern waren beide reine Friesen, nur war sein Vater kein gekörter Hengst und deshalb wurde auch nichts eingetragen.

    Damit wäre wohl das Rätsel gelöst. 🙂

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Avatar Raubertochter sagt:

    also, ich bin ja jetzt keiner von den ausgewiesenen friesenexperten hier…aber nur weil ein hengst nicht gekört wurde, wird er doch nicht als tinker oder drum horse eingetragen.
    sollte es wirklich ein reinrassiger KFPS friese gewesen sein, dann würde er doch sicher im fohlenbuch oder so geführt werden, oder?

  • Avatar Sichelohr sagt:

    Sein VATER war nicht gekört, daher kein KFPS- Papier.

  • Avatar Nadira84 sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich möchte mich diesem Thema gerne anschliessen.

    Ich habe eine 8-jährige „Friesenstute“, die ich vor zwei Jahren in Deutschland gekauft habe.
    Ursprünglich kommt Sie aus Holland, der Name des holländischen Vorbesitzers (vielleicht auch „Züchter“) steht auch im Pass.

    Bei Mutter und Vater ist „unbekannt“ angegeben.
    Nun bin ich etwas auf Ahnenforschung, weil mich das mit „Mutter unbekannt“ irritiert hat.
    Ich meine, derjenige der züchtet weiss doch aus welcher Stute das Fohlen kommt… :nix:

    Mittlerweile weiss ich, dass es wegen der Reinzucht bei Friesen auch einfach so sein kann, das meine Friesin wahrscheinlich ein richtiger Friese ist, jedoch die Eltern einfach keine Stammbuchstute bzw. Hengst waren und deshalb dort unbekannt steht.
    Optisch ist meine Schwarznase echt total Friese, ein recht sportliches Modell möchte man sagen.
    Von Ihrer Einstellung her ist Sie durch und durch Sportler. :panik1:

    Ihr Pferdepass wurde vom KWPN ausgestellt, der hat doch m.E.n. nun so gar nix mit Friesen am Hut oder?

    Könnten die mir vielleicht trotzdem Auskunft geben?
    Den Vorbesitzer hatte ich auch schon mal kontaktiert. Leider ohne Erfolg. :kowa:

    Vielleicht hat ja von Euch jemand hilfreiche Tipps, was ich machen kann… :daumen:

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Genau so wurde es mir auch in der E-Mail erklärt – wenn die Mutter nicht im Stutbuch eingetragen is und der Hengst nicht gekört ist, wird auch das Fohlen nicht registriert. Daher werdenn dann auch keine Eltern eingetragen. 😉

    @Nadira: Das klingt ja so als hättest du denn selben Fall wie ich. :ja: Also ich würde mich hier direkt an den Verband wenden wo sie gechipt wurde. Einfach dann die Chip- und Lebensnummer angeben und dann können sie dir sicher eine Auskunft geben. Wünsch dir auf alle Fälle viel Erfolg bei deiner Ahnenforschung. :thumbsup:

  • Avatar Nadira84 sagt:

    @Friese Roy

    Danke für deine Ahntwort. Hast du denn mehr erfahren als nur das was ich schon weiss? Also Name der Mutter oder irgendwas???

    Ist dein Pass auch vom KWPN?

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Also meine Schwarznace wurde von dem Verband GCDHA-NL gechipt. Namen oder so weiß ich leider auch nicht, aber hab diesbezüglich noch mal nachgefragt. :rolleyes: Vielleicht können sie mir ja zumindest sagen wie Mama und Papa heißen.

  • Avatar Ute sagt:

    Damit würde ich nicht rechnen. Woher sollen die das wissen?
    Unregistrierte Pferde werden als „unbekannt“ eingetragen. Mag sein, dass der Züchter sich noch erinnert, aber ist das wirklich wichtig?

    Mal davon abgesehen, dass ich so eine Züchterei nicht mag, ist es doch für Euch jetzt schnuppe, ob da nun noch ein Dressurcrack in 5. Linie erscheint. 🙂

    Ich selbst hoffe auch immer, dass sich ein Jasper oder Tsjabring in meinem kleinen wiederfindet, letztendlich steht da aber doch ein eigenständiges Pferd mit tausend Eigenschaften, die es ausmachen. Es gibt Pferde, deren Ahnen sich nicht mal erahnen lassen (oh, ein Wortspiel 😀 ) und es gibt Pferde ohne Abstammungsnachweis, die ich nicht aus meiner Box schupsen würde. 8)

    Was zählt, ist doch das Pferd, das vor Euch steht. Und da es nun schon mal da ist, freut Euch dran. Und so, wie ich das auf dem Avatar-Bild erkennen kann, sind das doch ganz tolle Pferde.

    Nur: Bitte nicht mit diesen Stuten weiterzüchten :bite:

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Natürlich ist es mir nicht wichtig ob ein Pferd Papiere hat und was auf dem Papier steht. Schließlich reite ich ja das Pferd und nicht den Abstammungsnachweis. 😉 Es war nur reine Neugierde und mehr nicht. Und keine Sorge – ich werde sicher nicht züchten, da Roy ein Wallach ist. :rolleyes:

  • Avatar Friese Roy sagt:

    Anbei mal ein Bild von Roy – da war er 3,5 Jahre.

  • Avatar rita sagt:

    Sein VATER war nicht gekört, daher kein KFPS- Papier.

    So ganz richtig ist es nicht. Auch wenn der Vater nicht gekört, bzw. Stb.Hengst ist, aber in FPS registriert ist, und die Mutter dort eine VB Stute ist, kann das Fohlen Papiere vom KFPS bekommen. Im schlimmsten Fall sind es halt nur BBII Papiere.

  • Avatar Nadira84 sagt:

    @Ute

    mit meiner Stute wird definitiv nicht gezüchtet, Sie ist mein Reitpferd und das bleibt auch so (davon mal abgesehen das ich auch gar keine Ahnung davon habe). Und wenn es irgendwann mal nicht mehr geht, darf Sie vorzeitig in die Wiese. Die Möglichkeit habe ich und da wird sich auch nichts dran ändern.

    Sie ist halt mein erstes „eigenes“ Pferd und ich habe Sie einfach vom Fleck weg gekauft. Beim nächsten Kauf werde ich sicher anders vorgehen… :attack:

  • >