Menu

Das Steigen

Ein steigendes Pferd hat immer eine imposante, eindrucksvolle und manchmal sogar einschüchternde Wirkung auf Menschen und wird in keiner guten Pferdeshow vergessen. Das steigende Ross ist sogar in manchen Ländern Wappenzeichen oder wird als Symbol für Freiheit und Stärke eingesetzt. Auch bei der Zirkuslektion Steigen gibt es unterschiedliche Ausbildungsmethoden, die von der Kraft des Pferdes und der Kenntniss des Ausbilders abhängig sind.

ShowReitSchule Rabea Schmale. Foto: Volker Stein

Fuchteln Sie bitte nicht mit einer Gerte vor Ihrem Pferd herum, denn Sie kommen in die Gefahr, bei der Provokation mit der Gerte, vom Pferd mit den beiden Vorderbeinen angesprungen zu werden. Haben Sie es noch dazu mit einer sensiblen Stute zu tun, wird sie sogar versuchen zuzubeißen. Da Gesichtsoperationen sehr teuer sind und Unfälle kein Spaß, sollten Sie besonders für diese Lektion eine Fachfrau- mann aufsuchen. Etwas Aufwendiger, gymnastisch sinnvoller und lehrreicher ist es, dem Pferd das Steigen in Form einer so genannten Pesade bei zu bringen. Diese Methode erfordert Kenntnisse über die Arbeit mit dem Kappzaum und der hohen Schule und ist auch von Freizeitreitern zu erreichen. Aus einer Pesade können natürlich noch weitere spektakuläre Showeffekte erarbeitet werden. Zum Beispiel eine Levade, eine Courbette, oder eine Laufcourbette bei der die Pferde auf der Hinterhand bis zu 30 Metern mit dem Reiter zurücklegen können.

PRE Hengst Tornado im hohen Steigen.Spektakuläres Steigen - Rabea Schmale und Tornado in Balve 2011Melanie Huxhold und Shadow im hohen Steigen. Foto: Felix RöderFriese Arnold und Rabea Schmale im Steigen 2005. Foto: KuczkaMEGA Steigen PRE Hengst Tornado mit Rabea Schmale in Hamburg 2011.Irish Tinker Dr. Klimke und Katrin Harder im Steigen 2011.

Vorteile der Pesade liegt in der Kontrolle über den aktiven Pferdekörper, den Sie so in Bewegung setzen, dass die Muskulatur der Hinterhand angesprochen wird und dem Pferd, aus gesundheitlicher Sicht, auch als Reitpferd nützt. Außerdem stehen Sie bei der Ausbildung an der Hand, gefahrlos neben dem Pferd und können nicht von Hufen oder Zähnen verletzt werden. So unterschiedlich wie die Ausbildungsmöglichkeiten des Steigens sind, sind auch die Ausführungen. Sie können das Pferd vom Boden aus oder auch unter dem Sattel steigen lassen und in der Höhe variieren und dabei die Vorderbeine des Pferdes herabhängen oder nach oben strecken lassen. Ein gestrecktes und ein angewinkeltes Vorderbein beim Steigen und ein Strecken beider Vorderbeine nach oben mit einem gleichzeitigen Strampeln wirken besonders imposant.

PRE Hengst Tornado im Steigen. Foto: Gabriele Metz

Zirkuslektionenkurse & Klassische Dressur für Anfänger und Fortgeschrittene Pferdebesitzer bietet die ShowReitSchule Rabea Schmale an.

Fragen zu Zirkuslektionen beantworten wir gerne:

Hotline: spanischespferd@showreiter.de  oder

Telefon: 0571 - 3 88 44 66 ab 20 Uhr

Copyright by Rabea Schmale und Das-Spanische-Pferd.de

Sämtliche Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Wir prüfen regelmäßig mit Copyscape! Alle Angaben und Methoden in sind sorgfältig erwogen und geprüft.

Sorgfalt bei der Umsetzung ist jedoch geboten. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die im Zusammenhang mit der Anwendung und Umsetzung entstehen können.