Menu

Schritte zur Zirkuslektion Kompliment / Reverenz / Verbeugung

Einiges an Vorabeit war vonnöten, um das Pferd mental und körperlich auf die Zirkuslektionen vorzubereiten. Unter dem Link VORRAUSSETZUNGEN hat ihr Pferd gelernt, sich an die Hilfsmittel zu gewöhnen, die entsprechenden Körperpartien zu dehnen und die richtige Position einzunehmen, um die Verbeugung gesundheitsschonend beigebracht zu bekommen.

Ihr Pferd ist nun also duch Dehnen und Stellen gymnastiziert und hat gelernt aufs Touchieren die Hinterbeine herauszustellen und das Vorderbein zu heben. Diese Vorübungen müssen unbedingt sitzen, bevor zum ersten Mal ein Kompliment versucht wird.

Neben dem Herausstellen der Hinterbeine ist das "nach hinten wiegen" eine weitere wichtige Vorübung. Dafür lernt das Pferd zunächst das Rückwärtstreten / Rückwärtsrichten. Der Reiter fordert es mit leichten Hilfen dazu auf, vor ihm zu weichen. Diese Übung ist wichtig, da das Pferd, wenn das linke Vorderbein angehoben ist, mit den anderen drei Beinen rückwärts schreiten muss, um so ins Kompliment gleichten zu können.
 

Anlegen der Beinlonge Anlegen der Beinlonge zum KomplimentAnlegen einer weichen BeinlongeZupfen mit der Beinlonge zur Gewöhnung.


Manche Pferde verbeugen sich schon, wenn man nur mit dem Touchieren des Vorderbeins beginnt.

Den meisten jedoch kann ein weiteres Hilfsmittel den Weg erlichtern: DIE BEINLONGE.

Dafür wird die Schlaufe um die Fessel des linken Vorderbeins gelegt.

Wir beginnen mit leichten Zupfübungen. Ziel ist es, das das Pferd das Bein bei jeglichen Zug der Beinlonge stehen läßt.
Es darf das Bein nur anheben, wenn es mit der Gerte tochiert wird. In der Regel dauert es eine Weile, bis das Pferd das verstanden hat. Sitzt die Übung, wird die Beinlonge, mit der das Pferd vorher durch Abstreichen bekannt gemacht wurde, über den Rücken gelegt.

Nun erfolgt das bereits erlernte Touchieren des linken Vorderbeines. Sobald es hochgenommen wird, hält der Reiter es mit der Beinlonge oben. Die Pferde sollen nur auf das Anticken der Gerte reagieren, nicht auf ein Hochziehen mit der Beinlonge. Die Beinlonge soll lediglich eine Balancehilfe sein. Wichtig ist, dass das Pferd das Gewicht dann auf die anderen drei Beine verteilt (balanciert) und sich nicht auf das Bein, das jetzt durch die Longe gehalten wid, stemmt!
 

Das Pferd muss beim  Ziehen an der Beinlonge ruhig stehen bleiben. So wird die Beinlonge über den Pferderücken gelegt. Das bekannte Touchieren, jetzt mit Beinlonge als Balancehilfe.


Die linke Hand wird von der Beinlonge gelöst, sie muss jetzt frei sein, um am Führstrick zu bleiben und dem Pferd den Weg nach unten zu erleichtern. Das klappt am besten mit einem Leckerli.

Der Reiter steht nun seitlich in Höhe des Kopfes. Ziel ist es, dass das Pferd aus der Position - die Hinterbeine herausgestellt, das Vorderbein angehoben, mit den anderen Beinen rückwärts schreitet, bis das linke Vorderbein den Boden berührt.

Jede kleinste Reaktion wird sofort belohnt. Das wiederholte ich in kurzen Reprisen (manchmal über Tage oder Wochen) bis das Pferd komplett ins Kompliment gleitet. Diese Übung sollte immer von einer Fachfrau / Frachmann begleitet werden.
 

Die Zirkuslektion Kompliment mit Hilfe einer Beinlonge. Ganz langsam wiegt das Pferd mit der Beinlonge ins Kompliment.


Wenn es mit der Beinlonge sicher klappt und das Pferd die Übung verstanden hat, kann sie ohne Beinlonge probiert werden. Wenn das Pferd den Dreh heraus hat, geht es plötzlich ganz einfach. Dann wissen die Pferde auch, dass das Touchieren des Vorderbeins gleichzeitig bedeutet, dass sie mit den anderen Beinen zurückschreiten sollen. Wichtig ist, dass das Pferd das linke Vorderbein komplett durchstreckt - ist es gekrümmt oder zittert, weiß der Reiter, dass das Pferd noch Dehnungsprobleme hat.
 

Aufstellung zur Zirkuslektion Kompliment. Susanne und Andalusier Moorfee. Susanne touchiert das linke Vorderbein von Moorfee zum Kompliment. Susanne senkt den Kopf von Moorfee ab und wiegt sie langsam ins Kompliment zurück. Andalusier Moorfee im Kompliment an der Hand auf touchieren mit der Gerte am Vorderbein.


Sobald die Pferde das Kompliment an der Hand gelernt haben, können sie es auch direkt aus dem Sattel ausführen.
 

Andalusier Moorfee und Friese Arnold im Kompliment


Zir­kus­lek­ti­ons­kur­se und Un­ter­richt er­teilt die ShowReit­Schu­le Rabea Schma­le.

Co­py­right by Andrea Zachau, Rabea Schma­le und Das-Spanische-Pferd.​de Sämt­li­che Texte und Bil­der sind ur­he­ber­recht­lich ge­schützt. Wir prü­fen re­gel­mä­ßig mit Co­py­scape!

Quelle: ReitZeit Menschen und Pferde im Norden www.reitzeit-magazin.de 06/11

Alle An­ga­ben und Me­tho­den in sind sorg­fäl­tig er­wo­gen und ge­prüft.

Sorg­falt bei der Um­set­zung ist je­doch ge­bo­ten. Wir über­neh­men kei­ner­lei Haf­tung für Per­so­nen-, Sach- oder Ver­mö­gens­schä­den, die im Zu­sam­men­hang mit der An­wen­dung und Um­set­zung ent­ste­hen kön­nen.