Menu

Rassemerkmale der Menorquins

Menorquins sind Pferde mit geradem oder leicht gebogenen Rücken, mit ausgewogenen Massen oder länglich, mit schlanker Sihouette.

Kopf:
Der Kopf ist länglich und harmonisch, mit leicht gewölbtem oder geraden Profil, eher kleinen Ohren, runden Augen und lebhaftem Blick.

Hals:
Der Hals ist kräftig und von mittlerer Länge, leicht gebogen, muskulös und potent, mit einer starken und reichlichen Mähne.

Körper:
Der Rumpf ist länglich, der Rücken gerade, eine mittlere Brust, der Brustkorb leicht gestrafft und der Bauch zurückgenommen.

Beine:
Die Extremitäten sind lang, Arm und Unterarm robust, das Knie breit, der Oberschenkel wenig muskulös, und der Hinterlauf relativ kurz.

Fell:
Das Fell ist schwarz, wobei alle Varianten von schwarz erlaubt sind. Vom Schwarz mit roter Tönung bis hin zum Pechschwarz.
Jede andere Fellfarbe wird ausgeschlossen. Es werden weisse Flecken im Gesicht und an den Extremitäten zugelassen, unter der Voraussetzung, dass sie von reduzierten Ausmassen sind.

Es ist ein nobles Pferd, heissblütig, genügsam, resistent und energisch. Mit großer Eignung für den Sattel und zum Einspannen. Mit leichten Bewegungen und mit einer großen Leichtigkeit für die Elevade.