Menu

Allgemeines über Knabstrupper

Knabstrupper sind sehr schlau, genügsam und recht leichtfuttrig, manchmal etwas stur, aber immer zu überzeugen und vor allem, was in der heutigen Zeit ja recht selten ist, sie sind sehr ehrlich und klar im Kopf. Einige Pferde der Knabstrupperrasse sind sehr auf eine Person fixiert, was den Umgang nicht immer einfacher, aber auf jeden Fall interessant macht. Denn wer so ein Pferd sein eigen nennt, der kann sich glücklich schätzen, dieses Pferd geht dann für ihn durch dick und dünn. Sie sind je nach Zuchtrichtung teilweise auch sehr temperamentvoll, aber dieses ist immer gut zu regulieren.

Stute mit Fohlen

Im Laufe der Jahre ging viel von dem Barockpferd durch Fremdeinkreuzung verloren, einzig die besondere Farbe blieb erhalten. Diese ungewöhnlichen Färbungen sind auch das, was man oftmals mit einem Knabstrupper verbindet - halt ein Pippi-Langstrumpf-Pferd ...

Doch das ist beiweitem nicht alles, was an dieser Rasse fasziniert!

Knabstrupper im ursprünglichen Typ, haben barocke Formen und einen wahnsinnig interessanten Charakter. Sie sind meistens sehr gelehrig, schlau - für manche Menschen auch zu schlau - und wurden (werden??) daher oft als Zirkuspferde erfolgreich eingesetzt. Knabstruppern sagt man auch nach, dass sie sich ihren Menschen aussuchen. Wer einen Knabstrupper sein eigen nennt und ihn für sich gewonnen hat, der möchte ihn nicht mehr hergeben (hat einen Partner fürs Leben gefunden!). Sie gehen mit einem durch dick und dünn und sind sehr personenbezogen. In inkonsequenten Händen können sie jedoch stur, eigenwillig und manchmal schwierig sein.

Aber sie sind immer ehrlich  dabei und klar im Kopf. Diese charaktervolle Persönlichkeit ist besonders liebenswert an ihnen! Durch ihren ruhigen,nervenstarken und ausgeglichenen Charakter mit händelbarem Temperament,aber nicht ohne Pep! Sie sind auch sehr gut als Therapiepferde geeignet. Kinder haben schnell Vertrauen zu ihnen gefasst und sie sind bei richtigem Umgang sehr kinderlieb und fürsorglich Sie sind sowohl für die Dressur als auch für die Westernreitweise geeignet,je nach Typ. Und zu guter Letzt sind es auch noch Barockpferde, die großes Talent für die Hohe Schule und Show-Vorführungen haben.

Es gibt verschiedene Typen und Zuchtrichtungen bei den Knabstruppern. Sie reichen von einem modernen,deutlich warmblutgeprägten, bunten Reitpferd bis hin zum Pony in bunter Jacke. Es gibt sie von grob bis fein,von klein bis groß. Diese Vielfalt ist einerseits schön,aber auch andererseits schwierig einzuordnen.

Der Ursprung ist jedoch DAS Barockpferd, was sowohl in Exterieur als auch im Charakter DEM Knabstrupper am ehesten entspricht. Es gibt Anhänger für jede Zuchtrichtung im Bereich Knabstrupper.

Einige haben die Passion, den ORIGINALEN  Knabstrupper zu rekonstruiren, was sehr wünschenswert ist. Man spricht in dem Fall von Erhaltungszucht. Aber auch alle anderen Richtungen haben ihre Daseinsberechtigung,solange das Zuchtbuch nicht geschlossen wird und eine einheitliche Linie nicht vorgegeben wird.

Text und Fotos von Sabine Reinhold